Projekt Skatepark Magdeburg schreitet voran.

Veröffentlicht am 12.02.2013 unter "Archiv Skatepark Rotehorn"

Im Jahr 2009 wurde durch den Verein 5 Elemente e.V. ein Konzept zur Errichtung eines Skateparks in der Landeshauptstadt Magdeburg erarbeitet.

Dies erschien äußerst notwendig, da die Zahl der skatenden Jugendlichen in der Vergangenheit enorm zugenommen hatte und mit der Schließung des Skateparks in der Harsdorfer Straße keine Möglichkeiten zur Ausübung dieser Freizeitbeschäftigung zur Verfügung standen. Auch die im Auftrag der Stadt aufgestellten Rampen innerhalt des Stadtgebietes boten keine Alternative, da diese i.d.R. ohne Beteiligung der späteren Nutzer geplant und errichtet wurden.

Das erarbeitete Konzept erhielt regen Zuspruch seitens des Oberbürgermeisters und der restlichen Stadtverwaltung. Aufgrund der Haushaltsplanung konnte das Projekt jedoch erst im Jahr 2012 weiter vorangetrieben werden. Nach Freigabe der finanziellen Mittel wurde durch die Stadt Magdeburg ein Architekturbüro (Studio51) mit der Planung beauftragt.

5 Elemente e.V. Planung Skatepark Magdeburg

Um den späteren Ansprüchen gerecht zu werden, erschien es sinnvoll die Jugendlichen in den Planungs- prozess einzubeziehen. Durch den Verein 5 Elemente e.V. wurden daher in Zusammenarbeit mit dem Planungs- büro eine Vielzahl von Workshops zur Umsetzung des Skateparks durchgeführt. Der selbstverwaltete Jugend- club Hallenhausen stellte dafür jeweils die notwendigen Räumlichkeiten zur Verfügung.

Letztendlich konnte in intensiver Zusammenarbeit mit der lokalen Szene ein an den zukünftigen Standort (Stadtpark Magdeburg) angepasstes Layout erarbeitet werden. Nach öffentlicher Ausschreibung der Bauleistung ist nach jetzigem Stand eine Umsetzung ab 01.07.2013 angedacht.

Bauplan Skatepark Magdeburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.